TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug)

Im Februar 2003 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Pölling ihr derzeitiges Einsatzfahrzeug. Nach über 30 Jahren Dienstzeit des alten Fahrzeuges, einem Tragkraftspritzenfahrzeug Ford Transit, wurde die Feuerwehr Pölling mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug Mercedes Sprinter ausgestattet. Das 2003 eingeführte Fahrzeug verfügt über eine damals übliche Ausstattung eines TSF und wurde im letzten Jahrzehnt mehrfach geringfügig verändert. Um mehr Platz für Gerätschaft zu erreichen, wurden weitere Gerätefächer eingebaut und ein Lichtmast zu Ausleuchtung von Einsatzstellen angebaut.

 

Fahrzeugtyp: Tragkraftspritzenfahrzeug
Baujahr: 2002
Fahrgestell: Mercedes Sprinter
Besatzung: Staffel (6 Personen)
Funkrufname: Florian Pölling 44/1

 

Ausrüstung:

 
 

- Funkgerät verbaut analog 4 m

- 3 tragbare Funkgeräte analog 2m

- Funkgerät verbaut digital

- 3 tragbare Funkgeräte digital

- Tragkraftspritze TS 8/8

- 4 Saugleitungen

- Tauchpumpe

- diverse B- und C- Schläuche mit Armaturen

- Lichtmast

- kleine technische Hilfeleistung

  (Motorsäge, Bolzenschneider, div. Werkzeuge etc.)

- Feuerpatschen

- zweiteilige Steckleiter

- Verkehrssicherungsgerätschaft

- MiniCAF, ABC-Löscher, Kübelspritze

- Schlauchbrücken

- div. Ölbindemittel

- Wassersauger mit Zubehör

- Kohlendioxidlöscher

  (Wassersauger und CO2-Löscher können aus

  Platzgründen nicht immer mitgeführt werden und

  werden bei Bedarf zugeladen)

- uvm.

MLF (Mittleres Löschfahrzeug) derzeit in Herstellung

Im Frühjahr 2017 wurde seitens der Stadt Neumarkt ein mittleres Löschfahrzeug (MLF) für die Feuerwehr Pölling ausgeschrieben.

 

Den Zuschlag erhielt die Fa. Magirus aus Ulm. Das MLF mit 6-Personen -Staffelbesatzung, einem zGG von 7,5 t und 1000 Liter Löschwassertank auf einem Iveco Daily Fahrgestell mit Achleitner-Allradantrieb ist gerade im Bau und wird unsere Ausrüstung im Herbst 2018 als zweites Einsatzfahrzeug ergänzen.